title

Die Story der Fulda Challenge

Einzigartiges Extremsport-Event bei bis zu minus 40 Grad!




Historie & Erfolgsstory


Von 1996 bis 1999 unterstützte Fulda das längste und härteste Hunderennen der Welt, den Yukon Quest. Aus diesem Sponsoring entstand die Idee des einzigartigen Extremsport-Events: die Fulda Challenge.


Disziplinen


Bei der Fulda Challenge stellten sich die Athleten anspruchsvollen Disziplinen wie u.a. Halbmarathon, Eisklettern, Biathlon oder Mountainbike-Rennen. Und das bei arktischen Temperaturen von bis zu minus 40 Grad.


Austragungsort


Im Yukon Territory wohnen nur 30.000 Menschen, davon allein 24.000 in der Hauptstadt Whitehorse. Die Provinz im Norden Kanadas ist dafür Heimat von 50.000 Elchen, 185.000 Karibus, 10.000 Grizzlys und 7.000 Schwarzbären.



Das Yukon Territory mit seiner atemberaubenden Landschaft bildete die Kulisse für ein Extremsport-Event der Extraklasse. Bei arktischen Temperaturen traten mehrere Teams zu einem polaren Zehnkampf an.

Die Mannschaften bestanden aus Prominenten sowie Teilnehmern, die sich über harte Vorausscheidungskämpfe für das Event qualifiziert hatten.

Dabei verlangten die unterschiedlichsten Disziplinen wie Halbmarathon, Eisklettern, Biathlon oder Draisinen-Rennen neben Allrounderqualitäten auch hohe Leidensfähigkeit von den Teilnehmern.

Neben Ausdauer, Kraft und Geschicklichkeit war bei der Fulda Challenge zudem fahrerisches Können gefragt. Auf den unterschiedlichsten Gefährten wie Geländewagen, ATV und Buggy wurden Wettkämpfe gegen die Zeit ausgetragen. Und nicht zuletzt galt es, hunderte von Kilometer auf vereisten Pisten zurückzulegen, um zu den jeweiligen Wettkampforten zu gelangen. Doch das einzigartige Panorama, das sich den Teilnehmern auf den Verbindungsetappen bietete, entschädigte für die vielen Strapazen.

Selbst wenn die Temperatur nachts unter minus 40 Grad fiel, mussten die Sportler im Freien campen. Doch wenn am Lagerfeuer die Polarlichter am Firmament tanzen, wollte keiner Schlafsack und Zelt gegen Badewanne und Bett eintauschen.

Die Idee zu der Fulda Challenge entwickelte sich aus dem Sponsoring des Yukon Quest (1997-1999), dem härtesten Hunderennen der Welt. Man wollte ein Event kreieren, das selbst hartgesottene Abenteurer an ihre Grenzen führt und das gleichzeitig die Leistungsfähigkeit der Fulda Reifen auch unter extremsten Bedingungen unter Beweis stellt.

Mittlerweile hat sich die Adventure-Tour zu einer wahren Erfolgsgeschichte entwickelt., die 2014 bereits ihre vierzehnte Auflage erlebte.

Durch immer neue Routen und Disziplinen hat jede von Ihnen ihren eigenen Charakter gehabt. Doch was sie alle verbunden hat: Sie fanden stets bei eisiger Kälte statt und verlangten von den Teilnehmer alles ab!